Geschichte des Vereins

Unsere Mitglieder haben sich bereits seit vielen Jahren in diversen Gruppen und Projekten im Tierschutz besonders für die Rasse Mops engagiert. Jede Gruppe für sich kämpfend.

Da man aber gemeinsam mehr erreichen kann, haben sich verschiedene private Projekte, wie die private Spendengruppe "Mopsliebe(nde)", sowie die ebenfalls private Gruppe "Glücksmöpse helfen" zusammen gefunden um mit gebündelter Kraft noch mehr zu erreichen.

Der Mopsliebe(nde) e.V. selbst besteht in dieser Rechtsform seit 1.12.2013. Seit 1.2.2014 sind wir auch als gemeinnützig anerkannt.

Im Januar 2014 stießen dann noch die Mitglieder der ebenfalls privaten Organisation "Pro Mops", die sicher vielen aufgrund der jahrelangen Arbeit ein Begriff ist, zum Mopsliebe(nde) e.V. dazu.

Gemeinsam kämpfen wir nun für Möpse in Not.

WICHTIG: Durch den Zusammenschluss haben sich einige organisatorische Änderungen ergeben. Es haben sich Ansprechpartner geändert.

Dies betrifft vor allem diejenigen, die bereits vor längerer Zeit einen Mops von "Pro Mops" übernommen haben.

Bitte wenden Sie sich künftig mit allen Anliegen/Fragen  zu Ihrem Schutzvertrag an karin@mopsliebende.de